8 von 10 Privatverkäufen scheitern!

Als Privatanbieter hat man es auf dem Immobilienmarkt nicht immer leicht. Leider müssen wir Ihnen sagen, dass die meisten Direktverkäufe von Immobilien oder Grundstücken zwischen einem Privatverkäufer und einem Käufer, ohne einen Experten oft scheitern. Viele verborgene Gefahren lauern auf beiden Seiten. Dieser Beitrag sollte nicht nur dazu dienen, jeden Eigentümer, der einen Verkauf ohne einen Immobilien-Experten anstrebt, auf unnötige Gefahren hinzuweisen, sondern das Verständnis und die Einsicht zu wecken ein unnötiges Risiko zu vermeiden.

Der Markt
Sie erreichen nicht jeden

Bei der Selbstvermarktung von Immobilien greifen Immobilienbesitzer natürlich zu den gängigen Portalen. Diese sind einfach zu bedienen und zum Teil auch kostenlos. Doch jeden Tag werden zig Immobilien inseriert und diese sorgen dafür das Ihre Immobilie immer schwerer auffindbar wird. Während Sie am Anfang noch viele Anfragen bekommen sinken diese statistisch mit jeder Stunde in ihrer Anzahl. Ein professioneller Immobilien-Experte kann nicht nur die Reichweite an potentiellen Kaufinteressenten erhöhen, sondern zu einem erfolgreichen, schnelleren und sicheren Abschluss verhelfen. 

Bei einem Privatverkauf durch Eigenvermarktung sprechen Sie wenig (echte) Kaufinteressenten an. Das hohe Aufkommen an Anfragen lässt Sie glauben, das Ihre Immobilie hohen Zuspruch am Immobilien Markt findet, nur leider sieht die Realität ganz anders aus! Unter den ganzen Anfragen verbergen sich viele Interessenten die man von vornherein bereits herausselektieren kann um nicht unnötig Zeit zu verschwenden. Zu diesen Interessenten gehören zum Beispiel:

· Schnäppchenjäger, welche nur selten zu einem Abschluss führen.

· Makler, die sich als private Interessenten ausgeben

· Privatpersonen, die an jedes neue Immobilieninserat Ihren automatisierten Text übermitteln

Nachdem Sie Ihre Immobilie inseriert haben, fängt die Arbeit also erst richtig an! Wen lade ich zu einem Besichtigungstermin ein? Wie führe ich die Besichtigung durch? Und was passiert nach der Besichtigung? Diese und noch weitere wichtige Fragen sollte sich jeder Verkäufer selbst stellen. Ein Privatverkäufer verfügt oftmals nicht über ausreichende Immobilien- und verkaufsstrategische Fachkenntnisse.

 

 PHASE 1:

Vom Erstkontakt bis zum Besichtigungstermin fängt die erste Phase des Verbrennen von potentiellen Käufern an. Hier wird bereits ein großer Teil der potentiellen Interessenten abspringen.

 

 PHASE 2:

Nach der Besichtigung geht es in die zweite Phase. Wenn hier nicht nachgearbeitet wird verlieren Sie eventuell einen wertvollen Teil der Interessenten.

 

PHASE 3:

Sie wissen nun wer in die engere Auswahl kommt. Jedoch besteht hier noch immer die Gefahr, dass Kaufinteressenten kurz vor dem Abschluss Abstand vom Kauf nehmen.

 

PHASE 4: 

Der Kaufabschluss steht bevor. Jetzt geht es darum den Abschluss risikofrei abzuschließen.

 

 Von der Besichtigung bis zum Kaufabschluss ist es ein langer Weg auf dem viele Chancen übersehen werden können. Oft führt dieser lange und anstrengende Prozess dazu, das der Eigentümer die Motivation verliert. Dies führt dann wiederum dazu, das ein potentieller Käufer, den der Experte zum Abschluss gebracht hätte, vom Privatverkäufer verbrannt wurde. Sich dies selbst einzugestehen ist der erste Schritt zu einem erfolgreichen Verkauf seiner Immobilie. Durch den Immobilien-Experten, der sich bestens mit allen Verkaufsphasen auskennt, ist es nicht nur möglich schneller und gezielter zu verkaufen, sondern darüber hinaus auch den gewünschten Kaufpreis zu erzielen. In den folgenden Grafiken, wird der Unterschied zwischen dem Privatverkauf und dem Verkauf über einen Immobilien-Experten deutlich.

 

Der richtige Interessent
Die Kunst liegt nicht darin viele Interessenten zu erreichen, sondern den richtigen zu erreichen!

 

Die Chancen stehen statistisch also nicht so gut für einen erfolgreichen Abschluss in den nächsten zwei bis vier Monaten. Wollen Sie wirklich so lange warten? Mit einem Experten steigen Ihre Chancen erheblich! Alleine durch ein internes Netzwerk an verifizierten Käufern von Immobilien und die Vermarktung in verschiedensten Portalen und Medien, in denen Ihre Immobilie gezielt platziert wird, steigen Ihre Chancen für einen erfolgreichen Abschluss in den ersten zwei Monaten erheblich.
Wir haben vermutlich bereits den richtigen Interessenten für Ihre Immobilie! Jeden Tag erhalten wir viele Suchanfragen aus der ganzen Republik, die die passende Immobilie in Berlin und Umgebung suchen. 

 

Die größten Irrtümer
Alleine schaffe ich das schon!

Wir erleben es ständig das Eigentümer uns von Gründen berichten, wieso Sie keinen Experten beauftragen möchten. Wir möchten Ihnen jedoch sagen wieso Sie dadurch viele Chancen verpassen.

1. Kein Immobilienverkauf ist je an der Provision gescheitert.
Zahlreiche Eigentümer glauben, dass die vom Käufer zu zahlende Provision, Kaufinteressenten von einem Kauf der Immobilie abhält. Dies ist ein allgemeiner Trugschluss, denn ohne Provision werden Sie viele Anfragen bekommen, die nicht ernst zu nehmen sind. Seriöse Kaufinteressenten kalkulieren die Provision immer mit ein und zahlen diese aufgrund der professionellen Rundumbetreuung sehr gerne. Sie sind dankbar, dass sie sich jederzeit mit Fragen aller Art an einen kompetenten Experten wenden können.

2. Der zeitliche Aufwand sollte nicht unterschätzt werden.
Sie werden Anfragen erhalten und müssten diesen nachgehen. Darüber hinaus müssten Sie jede Anfrage selektieren und Besichtigungstermine vereinbaren. Dieser Zeitaufwand wird von Eigentümern häufig unterschätzt. Ein Experte kann mit gezielten Fragen bereits vor dem Besichtigungstermin die grundlegenden Bedürfnisse der Kaufinteressenten klären. Wir übernehmen diese Prozesse komplett für Sie und halten Ihnen somit den Rücken frei.

3. Haben Sie wirklich soviel Zeit?
Ihre Immobilie zu zeigen ist die eine Sache, aber diese auch zu verkaufen ist die größte Herausforderung. Ein Experte weiß ganz genau wie er eine Immobilie zu verkaufen hat. Der Einstieg in das Verkaufsgespräch findet bereits vor der Besichtigung statt. Ein potenzieller Käufer muss während und nach der Besichtigung intensiv betreut werden. Hierbei handelt es sich um einen enormen Zeitaufwand, der mitunter einem Fulltimejob entspricht.

4. Ein paar Bilder und ein netter Text.
Der erste Eindruck zählt! Deswegen ist es wichtig, dass Ihre Immobilie bestmöglich präsentiert wird. Geringes Licht und schlechte Fotos lassen jede noch so prunkvolle Immobilie in der großen Menge untergehen. Eine gute Beschreibung ist ebenfalls von großer Bedeutung. Von der Immobilie selbst bis hin zur Lage, der Infrastruktur und der zukünftigen Entwicklung der Lage – wir betrachten Ihre Immobilie aus einem neutralen Blickwinkel und können somit Vorteile Ihrer Immobilie hervorheben.

5. Ich kann gut mit Anderen!
Viele Immobilieneigentümer sind der Meinung, dass sie Ihre Immobilie besser verkaufen können, wenn sie den Interessenten aufzeigen, wie schön es sich in der Immobilie leben lässt. Der persönliche Faktor ist jedoch oft ein Grund, weshalb der Verkauf scheitert. Bei einem privaten Verkauf fehlt die neutrale Grundlage für eine erfolgreiche Preisverhandlung mit dem Interessenten. Des Weiteren ist es für viele Interessenten einfacher, eine Kaufentscheidung zu treffen, wenn sie die vorherigen Eigentümer nicht kennen.

6. Rechtliche Sicherheit
Als Eigentümer stehen Sie in der Verantwortung. Bei einem Immobilienverkauf müssen Sie dem Käufer alle wichtigen Informationen rund um die Immobilie mitteilen. Dies wird häufig vernachlässigt. Dadurch steigen das Risiko und die Haftung. Im schlimmsten Falle kann es zu einem Prozess und einer Vertragsaufhebung kommen. Wir wissen, wie wir Sie schützen!

 

Überzeugen Sie sich selbst und treten Sie einfach  und unverbindlich mit uns in Kontakt.
Unsere Experten beraten Sie gerne und kostenfrei damit Sie beim Verkauf auf der sicheren Seite sind.

 

Lassen Sie Ihre Immobilie von einem Experten vermarkten. Berlin First

 

Erfahrungen & Bewertungen zu Berlin First Erfahrungen & Bewertungen zu Berlin First